Exklusive Filmfest-Kooperation mit SPUR-Depotführung

16. Juni

Auch im Jubiläumsjahr “30 Jahre Filmfest Emden-Norderney” gibt es wieder eine fruchtbare Kooperation zwischen der Kunsthalle Emden und dem renommierten Publikumsfestival: am Sonntag, 16. Juni, um 11 Uhr läuft der Film “Gruppe SPUR – Die Maler der Zukunft!” (D 2019, 85 min.) im Festivalprogramm im Cinestar Emden, Kino 4. Nach der Film-Vorführung und einem Gespräch mit Regisseurin Sabine Zimmer haben Kinobesucher die Möglichkeit, Werke der Gruppe SPUR im Depot der Kunsthalle kennen zu lernen. Direktor Dr. Stefan Borchardt gibt  bei einem Depotbesuch in kleiner Runde einen exklusiven Einblick in einen der deutschlandweit größten Bestände von Werken der Künstlergruppe. Mit einer SPUR-Kinokarte zahlen Teilnehmer nur den ermäßigten Eintrittspreis von 8 €, keine Führungsgebühr, für Mitglieder der Freunde der Kunsthalle frei. Kinotickets gibt es am Festivalcounter im Café am Stadtgarten und direkt an der Kinokasse.

Die Gruppe SPUR zählt zur künstlerischen Avantgarde Deutschlands nach 1945 und trug mit ihrer Kunst, ihren Manifesten und politischen Aktionen entscheidend zur gesellschaftlichen Aufbruchsstimmung der 60er Jahre bei. Die Münchner Künstler Heimrad Prem, Helmut Sturm, HP Zimmer, Lothar Fischer und zeitweise der Politaktivist Dieter Kunzelmann waren als Gruppe SPUR Teil der Situationistischen Internationale um den französischen Künstler und Revolutionär Guy Debord und haben in den 60er Jahren durch den medienwirksamen “Bense”-Skandal und den SPUR-Prozess wegen Pornographie und Gotteslästerung große Öffentlichkeit erlangt. Sie waren eine der bedeutendsten Künstlergruppen der deutschen Nachkriegszeit und sind doch weitgehend unbekannt. Grund für Autorin und Regisseurin Sabine Zimmer, sich auf eine filmische Spurensuche zu begeben.

Der Film läuft ein zweites Mal im Festivalprogramm am 18.06. um 18.45 Uhr im Cinestar Kino 4 (ohne Depotführung). das Filmfest Emden-Norderney gehört zu den zehn erfolgreichsten Filmfestivals in Deutschland und findet 2019 zum 30. Mal statt.