Rekordbesucherzahl in der Museumsnacht 2019

10. August 2019

‘Emder Museumsnacht’, Emden á la Carte und Einkaufssonntag, das bedeutet: Kunst, Kulinarik, Kaufen. Und für die Kunsthalle ergab der attraktive Dreiklang die Rekordbesucherzahl von 2.224 Besuchern von 11 bis 1 Uhr. Besucher lobten die besonders schöne Atmosphäre in der Stadt, aber die Ausstellungen, die unterhaltsamen Programme und Angebote zogen ebenfalls. Für viele Gäste in der Kunsthalle war der spontane Besuch von Otto Waalkes das besondere Highlight. Er war sofort von Gästen umringt und musste fleissig Autogramme geben und für Selfies posieren, was er sehr gern tat, mit vielen Späßen und Flachsereien.

Wir danken allen Gästen, Künstlern, ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren für diesen wunderbaren gemeinsamen Abend!

So sah das Programm in der Kunsthalle aus:

17.00 bis 20.00 Uhr
Kreative Mitmachaktion im Pavillon vor dem Haupteingang “Kugelfanten basteln aus Styropor und Pfeifenputzern” und eine analoge Twitter-Wall auf der Fensterfront

ab 17.00 Uhr
Zum Tee bei Elisabeth Macke: Kollegin Beate Reichmann schlüpft in die Rolle der gelieben Ehefrau und Modell des Malers August Macke. Bei einer Tasse Tee plaudert sie mit den Besuchern über ihr Leben, ihren Mann und die Kunst. Besuchen Sie sie in der Ausstellung “Marc, Macke, Nolde”(OG), sie ist den ganzen Abend immer wieder dort anzutreffen.

17.30 bis ca. 18.00 Uhr
Theaterperformance der “Familie Gassenhauer” im Atrium. Zwei junge Schauspieler*innen des preisgekrönten Theaterprojekts haben ein eigenes Stück entwickelt und performen es auch selbst.

18.00 bis ca. 19.00 Uhr
“Schneewittchen und die sieben Zwerge” (und Ottifanten): Vor-Leselounge für Kinder mit Dr. Katharina Lühring mit Malen, Zeichnen und Kneten in der Tiffany Lounge (OG)

18.00 bis ca. 19.00 Uhr
Führung durch die Ausstellungen “MARC, MACKE, NOLDE. Meisterwerke der Sammlung Ziegler” und “OTTO Coming Home (he kummt na Huus)

18.30 bis ca. 19.15 Uhr
Blick hinter die Kulissen: Führung durch die Depots und die Restaurierungswerkstatt
Restauratorin Lena Waldmann M.A. gibt in drei Führungen jeweils 10 Interessenten Einblick in ihre Arbeit – und Zugang in einen Bereich des Museums, den Besucher sonst nie sehen. (keine Reservierung vorab, Anmeldung an der Abendkasse)

19.00 bis ca. 20.00 Uhr
Führung durch die Ausstellungen “MARC, MACKE, NOLDE. Meisterwerke der Sammlung Ziegler” und “OTTO Coming Home (he kummt na Huus)

19.30 Uhr
Start der Fotoaktion der Jungen Freunde der Kunsthalle” in der Tiffany-Lounge: werden Sie Teil der “Norddeutschen Landschaft” von Heiner Altmeppen

20.00 bis ca. 21.00 Uhr
Führung durch die Ausstellungen “MARC, MACKE, NOLDE. Meisterwerke der Sammlung Ziegler” und “OTTO Coming Home (he kummt na Huus)

20.30 bis ca. 21.15 Uhr
Blick hinter die Kulissen: Führung durch die Depots und die Restaurierungswerkstatt
Restauratorin Lena Waldmann M.A. gibt in drei Führungen jeweils 10 Interessenten Einblick in ihre Arbeit – und Zugang in einen Bereich des Museums, den Besucher sonst nie sehen. (keine Reservierung vorab, Anmeldung an der Abendkasse)

ab 20.00 Uhr in drei Sets:
Ein Mann und seine Gitarre: handgemachte Live-Musik! Heiko Ahrend, Ausnahme-Musiker aus Leer, startet mit seinem ersten Live-Set auf der kleine Bühne im Atrium. Ahrend gehört zu der legendären Musikerfamilie Ahrend aus Leer und nahm bereits als 12jähriger seine erste Platte auf. Über viele Jahre hinweg hat er häufig die USA besucht und ist dort (und in Deutschland) mit bekannten Größen aus Bluegrass, Folk, Country und Pop aufgetreten. Auch mit Otto Waalkes hat er schon musiziert: bei Gigs in vorigen und in diesem Jahr kam Otto zufällig hinzu und sprang begeistert auf die Bühne, um mit Heiko einige Songs zu singen. Ihm gefiel vor allem Heikos herausragendes Fingerpicking – und seine schöne, Vintage-Gitarre. Heiko wird den Abend über in mehreren Sets spontan aus seinem riesigen Repertoire spielen und sich dabei von der Stimmung der Gäste, aber auch auf der Zeit von Ottos Jugend in den 60er Jahren inspirieren lassen. (drei Sets über den Abend verteilt, bis ca. 00.15 Uhr)

21.00 bis ca. 22.00 Uhr
Führung durch die Ausstellungen “MARC, MACKE, NOLDE. Meisterwerke der Sammlung Ziegler” und “OTTO Coming Home (he kummt na Huus)

21.00 bis ca. 22 Uhr
“Perlen aus dem Emder Filmarchiv” und “Luftbild-Bingo” mit Edzard Wagenaar. Der stadtbekannte Emder Tausendsassa und Kultur-Koordinator Wagenaar kennt seine Heimatstadt bis in die kuriosesten Verästelungen. Er hat Raritäten aus den Archiven ausgegraben und wird sie auf seine unnachahmliche Weise präsentieren, kommentieren und freut sich auf Anekdoten und mit dem Publikum. Und zu gewinnen gibt es auch etwas….

22.00 bis ca. 23.00 Uhr
Führung durch die Ausstellungen “MARC, MACKE, NOLDE. Meisterwerke der Sammlung Ziegler” und “OTTO Coming Home (he kummt na Huus)

22.30 bis ca. 23.15 Uhr
Blick hinter die Kulissen: Führung durch die Depots und die Restaurierungswerkstatt
Restauratorin Lena Waldmann M.A. gibt in drei Führungen jeweils 10 Interessenten Einblick in ihre Arbeit – und Zugang in einen Bereich des Museums, den Besucher sonst nie sehen. (keine Reservierung vorab, Anmeldung an der Abendkasse)

23.00 bis ca. 00.00 Uhr
Führung durch die Ausstellungen “MARC, MACKE, NOLDE. Meisterwerke der Sammlung Ziegler” und “OTTO Coming Home (he kummt na Huus)

Und sonst:
“Forever Young“: zwischen den Programmpunkten gibt es im Atrium zu Musik aus dem Archiv eine Dia-Show mit alten Fotos und Aufnahmen aus den 60er Jahren: als Otto mit der Musik begann und seine Band “Rustlers” in Ostfriesland Furore machte, war er Teil einer ganzen Generation, die die neue, wilde Musik, Gründen von Bands, Live Auftritte und Nachtleben für sich entdeckte. Es wurde damals nicht viel fotografiert, aber einige Perlen aus dieser Zeit wurden uns von den damaligen Jugendlichen für den Abend zur Verfügung gestellt: vielen Dank an alle!

unser Team aus aktuellen und ehemaligen Mitarbeiter*innen, ehrenamtlichen Helfern und Freunden der Kunsthalle erwartet Sie an der Atrium-Bar zu ausgesuchten Weinen, kühlem Bier und leckeren nicht-alkoholischen Spezialitäten. Greifen Sie zu: der Reinerlös der Bar fließt voll in die Finanzierung der Veranstaltung.