JENNY BROSINSKI. There were no birds to fly

4. Februar bis 23. April 2023

Jenny Brosinskis (*1984, lebt und arbeitet in Berlin) reduzierte abstrakte Gemälde legen auf direkte Weise den künstlerischen Prozess offen. Angedeutete malerische Ideen, gesprayte Lineaturen, Versatzstücke von Schrift, Spuren von Schuhabdrücken oder Überklebungen auf der Leinwand sind Experiment und Behauptung gleichzeitig und rekurrieren auf Grundfragen der Malerei. Im Kontrast zu ihren Leinwänden stehen die figürlichen ironischen Skulpturen. Ausstellung im Atrium der Kunsthalle.

 

Drücke Enter, um die Suche zu starten