Überwältigender Erfolg für die Benefiz-Auktion

14.11.2014

Das Ergebnis übertraf nicht nur die Erwartungen, sondern auch alle heimlichen Hoffnungen: fast 370.000 € brutto brachte die große Benefiz-Auktion am 14.11. in Schloss Herrenhausen ein. Christiane Gräfin zu Rantzau, Chefin des Auktionshauses Christie’s Deutschland, versteigerte in der Live-Auktion 47 hochkarätige Kunstwerke, hinzu kamen 40 Werke in einer Stillen Auktion.  Die Benefiz-Auktion war nicht nur für die Kunsthalle Emden eine Premiere, sondern in dieser Größenordnung auch für die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover. So folgten nicht nur viele Freunde der Kunsthalle aus Ostfriesland und dem Nordwesten, sondern auch prominente Kunstfans aus Hannover, wie der frühere VW-Chef Carl Hahn, Heike Jahr (Gruner + Jahr), Roderic von Bennigsen, Herbert Schmalstieg oder Gerhard Schröder der Einladung in das nach alten Plänen wunderschön wieder aufgebaute Schloss Herrenhausen in Hannover.

Die Auktion, aber auch die Abendveranstaltung insgesamt waren nach einhelliger Ansicht der insgesamt fast 400 Gäste ein voller Erfolg. Statt langer Begrüßungsreden gab es eine muntere Talkrunde von Moderator Ludger Abeln mit Eske Nannen, Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok und Wilhelm Krull, dem Generalsekretär der VW-Stiftung und damit zugleich Hausherr des Tagungszentrums. Als Schirmherr schickte Ministerpräsident Stephan Weil eine Videobotschaft von seiner China-Reise, ein stimmungsvoller Videofilm stellte die Kunsthalle denjenigen Gästen vor, die zuvor noch nicht in Emden gewesen waren. Mit viel Charme, Humor und feiner Psychologie verstand es Gräfin Rantzau, die 300 Gäste im vollbesetzten Auditorium nicht nur großartig  zu unterhalten, sondern auch zum großzügigen Steigern mitzureissen. Als Eske Nannen nach fast zwei aufregenden Stunden das Gesamtergebnis verkünden konnte, waren ihr die Erleichterung und die Rührung über soviel Hilfsbereitschaft deutlich anzumerken: “Mein Herz ist voller Dankbarkeit für die viele Unterstützung, die vielen Kunstwerke, die vielen Zuwendungen. Das ist alles nicht selbstverständlich.”

Der Erlös der Auktion dient der Tilgung von Schulden, die die Kunsthalle über eine mehrjährige Phase der Unterdeckung aufgebaut hat. Zum Gelingen der Versteigerung trugen viele Personen, Firmen und Sponsoren bei. Sämtliche Förderer und alle versteigerten Werke sind derzeit noch auf der Unterseite Benefiz-Auktion zu finden.