Trauer um Ruthtraut Steinbrecher

13.03.

Ruthtraut Steinbrecher, die langjährige Vorsitzende der Freunde der Kunsthalle e.V., ist am 13. März 2015 im Alter von 80 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Mit großem Engagement und ansteckendem Enthusiasmus leitete sie den Freundeskreis von 1999 bis 2008. In diese Zeit fällt auch die Fusion der Freunde mit dem Kunstverein Ludolf Backhuysen-Gesellschaft, der bis dato von Dr. Bernd-Rüdiger Bessau geleitet worden war. Die nunmehr 1200 Mitglieder ermöglichten unter ihrer Regie wertvolle Ankäufe für die Sammlung, förderten wichtige Ausstellungen und unterstützten die Kunsthalle auch bei Bau- und Bildungsprojekten stets dort, wo Hilfe erforderlich war. Frau Steinbrecher begleitete mit Begeisterung die Gründung der Jungen Freunde als informellem Kreis unter dem Dach der Freunde und hatte stets ein besonderes Herz für die Belange der jungen und jüngsten Kunstfreunde. Ruthtraut Steinbrecher hatte bereits 1971 an ihrem Wohnort Wittmund eine Malschule gegründet. In den Folgejahren übernahm sie in der ganzen Region viele Aufgaben und Ämter im Bereich Bildung und Kultur, unter anderem bei der Ostfriesischen Landschaft, dem Kulturring Wittmund, den Freunden der Kreismusikschule, im Stiftungsrat der Sparkasse und vielen anderen Institutionen. Wir trauern mit der Familie um eine herausragende Persönlichkeit, um eine liebenswerte, warmherzige Freundin und engagierte Unterstützerin und sind ihr für ihre außergewöhnlichen Verdienste von Herzen dankbar.

Oben: Eske Nannen verabschiedet Ruthtraut Steinbrecher als Vorsitzende der Freunde bei der Jahresmitgliederversammlung im Jahr 2008. Foto: Schildmann/Edition Lichtblick