Sozialministerin Cornelia Rundt besucht die Kunsthalle

17.08.2013

Die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt nutzte ihren Aufenthalt in Emden am Samstag, 17. August, zu einem Besuch der Kunsthalle Emden. Geschäftsführerin Eske Nannen und Direktor Dr. Frank Schmidt begrüßten sie, ihre persönliche Referentin Dr. Dörte Liebetruth, sowie Hans-Dieter Haase MdL und den Emder Stadtkämmerer Horst Jahnke zu einem ausführlichen Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen “Wenn Wünsche wahr werden” und “30 Jahre Malschule”.  Foto: Engelbert Sommer, Leiter der Malschule, erläutert Ministerin Rundt eine Gemeinschaftsarbeit in der Ausstellung “30 Jahre Malschule”. Für das Objekt haben mehrere Kinder ihre Gedanken, Ängste und Leidenschaften zu einer Installation aus von innen beleuchteten Köpfen verarbeitet. Die beiden Ausstellungen sind noch bis zum 8. September zu sehen.