Museumspädagogik mit BKM-Preis ausgezeichnet

13.09.2012

Staatsminister Bernd Neumann hat am Dienstag, 11. September 2012, im Schloss Genshagen bei Berlin den BKM-Preis für Kulturelle Bildung 2012 an unsere Museumspädagogik verliehen. Sie wurde für den Kindergarten-Workshop „Auf Augenhöhe“ als eines von drei Preisträger-Projekten ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 20 000 Euro dotiert.

„Ich konnte ja schon kaum fassen, dass wir bei diesem renommierten Preis mit so vielen, großartigen Bewerbungen aus der ganzen Republik überhaupt in die Endrunde gekommen sind. Und jetzt der Hauptpreis, das ist sagenhaft“, freut sich Claudia Ohmert, unsere Leiterin der Museumspädagogik und Initiatorin des innovativen Projektes. Sie dankt vor allem den Kindern vom Kindergarten Sankt Michael, die mitgemacht haben, und verspricht: „Das werden wir mit den Kindern feiern!“ Claudia Ohmert war mit Katrin Tölle und Eske Nannen zur Preisverleihung gereist.

Professor Dr. Rita Süssmuth, ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Stiftung Genshagen, verriet den Gästen anschließend, dass sie auf diese Entscheidung gehofft hatte, weil „Auf Augenhöhe“ ihr persönliches Lieblings-Projekt gewesen sei. Dabei wurden acht Emder Kindergarten-Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren zu Ausstellungsmachern. Nach einer Vorbereitungsphase gestalteten sie unsere Ausstellung für Kinder im Sommer 2011. Die aus der Sicht von Erwachsenen durchaus erstaunliche Bildauswahl der Kinder rief sehr positive Besucherreaktionen hervor und wird die zukünftige Wahl der Workshop-Themen beeinflussen. Die relativ geringen Kosten (Materialeinsatz etwa 1000 Euro) wurden aus unserem Ausstellungsetat bestritten.

Mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung zeichnet der Kulturstaatsminister jedes Jahr bundesweit vorbildliche Projekte aus. Voraussetzung ist, dass sie innovativ sind, nachhaltig wirken und Menschen erreichen, die bisher kaum oder gar nicht von den Angeboten profitieren. Mit der Verleihung des Preises sollen andere Museen angeregt werden, dieses Projekt zu übernehmen.

Bildquelle: Bundesregierung/Eckel
V. l. n. r.: Isabell Pfeiffer-Poensgen (Generalsekretärin Kulturstiftung der Länder), Claudia Ohmert und Katrin Tölle (Kunsthalle Emden), Bernd-Otto Neumann (Staatsminister/Bundesregierung für Kultur und Medien).