Entdeckerbox 1 und 2 – “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung”

Herbst 2013 bis Januar 2014

 

MP_Logo_MuseobilBOX_72

Die „MuseobilBOX“ ist das Projekt des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Die Kunsthalle kooperierte mit der Herrentor Grundschule und dem Hort Baumhaus und bot  kostenlose Workshops an, in denen Kinder ihre Museobilboxen entwickeln und gestalten konnten.
Das Museum war dabei der Ort an dem die Kinder der Kunst begegneten und erfuhren, warum ein Museum sammelt und nach welchem Konzept gesammelt wird. Sie erforschten nach welchen Kriterien man Dinge, Kunst oder Alltagsgegenstände ordnen und präsentieren kann. Außerdem lernten sie das Museum in allen Bereichen kennen: von der Haustechnik, der kuratorischen Abteilung bis hin zu den Ausstellungen. Im Museum hatten sie die Möglichkeit außerhalb von Schule oder anderen Lernorten neue Erfahrungen zu sammeln und sich ihren eigenen Interessen gemäß mit Kunst, Sammeln und dem Präsentieren von Exponaten zu beschäftigen.

Über einen Zeitraum von jeweils 10 Wochen trafen sich zwei Projektgruppen und arbeiteten an einer künstlerischen Umsetzung zu dem Thema  “Was sollte in einem Museum von mir selbst aufbewahrt werden?”.
Die Kinder haben das Museum in der Regel noch nicht kennen gelernt. Ausgehend von den Exponaten und der gesamten Museumsgestaltung lag der Schwerpunkt unseres Projekts auf der künstlerischen Praxis, verbunden mit einer spielerischen Auseinandersetzung mit den Kunstwerken. Die Kinder lernten zunächst das Museum kennen und setzen sich mit den Kunstwerken der aktuellen Ausstellung auseinander. Wir zeigten in der Projektzeit die Ausstellung “Neuland. Macke, Gauguin und andere Entdecker”. Diese Ausstellung widmete sich dem Künstler als reisender Entdecker. In drei großen Kapiteln ging die Ausstellung diesem Phänomen nach: Von der Künstlerreise bis zu fiktiven Filmwelten. Die teilnehmenden Kinder wurden nun auch zu Entdeckern. Sie setzten sich mit fremden und bekannten Welten auseinander, erforschten ihr Lebensumfeld und entwickeln Utopien. Aufgrund des Wandels im Einzugsgebiet von Schule und Hort spielte Feldforschung im Lebensumfeld eine große Rolle. Am Ende der Projektzeit fügten die Kinder ihre gesammelten Werke, Erkenntnisse, Proben und Fundstücke in ihrer Museobilbox zusammen und stellten Sie am 19.01.2014 im Atrium der Kunsthalle aus. Es erschienen ca. 150 Gäste zu dieser Abschlusspräsentation!

Der Hort Baumhaus ist eine Einrichtung des Vereins Kinderzukunft Grüner Baum e.V. und wurde 1998 als Projekt gegründet. Mittlerweile ist er zu einer festen Einrichtung geworden und betreut Kinder im Alter von 6-14 Jahren. Zurzeit besuchen 32 Kinder den Hort (Stand 2013). Das Angebot richtet sich an berufstätige Eltern, Alleinerziehende und Kinder, die das ganze Jahr über eine Betreuung benötigen. Die Kinder bekommen im Hort eine Mittagsverpflegung, Hausaufgabenbetreuung und qualitative, erlebnispädagogische Angebote. Bisher besuchten die Hortkinder in unregelmäßigen Abständen unsere Ferienangebote. Mit dem Projekt können wir dies nun verstetigen und besonders den Kindern aus finanziell schwächer aufgestellten Elternhäusern die Teilnahme ermöglichen.

Die Herrentorschule ist eine Grundschule im Emder Zentrum mit einem sehr unterschiedlichen Einzugsgebiet.
Im Jahr 2013 hat die Schule 163 Schüler und ist durchgehend zweizügig.  Die Schule ist insgesamt sehr engagiert und unterhält vielfältige Kooperationen mit Kultur-, Sport- und anderen Einrichtungen, ist dabei aber auch auf kostenfreie Angebote angewiesen. Die Kooperationen zwischen Kunsthalle und  Schule finden regelmäßig zu den unterschiedlichen Ausstellungen statt, sodass dieses Projekt bereits bestehende Verbindungen weiter verstetigen kann.

Emil, Sander, Maje, Aileen, Ailt, Lars, Tom, Janus, Bukurija, Soraja-Shirin, Laura
Claudia Ohmert, Katrin Tölle (Kunsthalle Emden)
Nina Krone (Grundschule Herrentor)

Julian, Alexander, Magreta, Marie-Antchen, Anna, Antonio, Stine, Lena, Annalena, Tim, Chantal, Zoé
Haika Berg, Andrea-Berghausen-Dirks (Kunsthalle Emden)
Antonio Afonso, Melanie Jürgens (Hort Baumhaus)

Druck