Entdeckerbox 3 und 4 – “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung”

Frühjahr und Sommer 2014

 

MP_Logo_MuseobilBOX_72

Die „MuseobilBOX“ ist das Projekt des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Die Kunsthalle kooperierte zum zweiten Mal mit der Herrentor Grundschule und dem Hort Baumhaus und bot kostenlose Workshops an, in denen Kinder ihre Museobilboxen entwickeln und gestalten konnten.
Dies ist ganz im Sinne der Ausschreibung, die eine Verstetigung der Angebote als einen wichtigen Teil des Konzeptes festgelegt hat.

Über einen Zeitraum von jeweils 10 Wochen trafen sich zwei Projektgruppen und arbeiteten an einer künstlerischen Umsetzung zu dem Thema “Was sollte in einem Museum von mir selbst aufbewahrt werden?”.
Die Kinder haben das Museum in der Regel noch nicht kennen gelernt. Ausgehend von den Exponaten und der gesamten Museumsgestaltung lag der Schwerpunkt unseres Projekts auf der künstlerischen Praxis, verbunden mit einer spielerischen Auseinandersetzung mit den Kunstwerken. Die Kinder lernten zunächst das Museum kennen und setzen sich mit den Kunstwerken der aktuellen Ausstellung auseinander. Wir zeigten in der Projektzeit die Ausstellungen „Lyonel Feininger“ und „Horizont Jawlensky“.

Am Ende der Projektzeit fügten die Kinder ihre gesammelten Werke, Erkenntnisse, Proben und Fundstücke in ihrer Museobilbox zusammen und stellten Sie am 13. Juli 2014 im Atrium der Kunsthalle aus. Es erschienen ca. 80 Gäste zu dieser Abschlusspräsentation!

Es haben diesmal mitgemacht:

Younes, Bauke, Anna, Jessica, Julienne, Ole, Malik, Arne, Nick, Kyril, Romy, Marc, Joel, Kim-Alexia, Zilka, Baddou
Andrea Berghausen-Dirks, Natalie Härtig (Kunsthalle Emden)
Ilona Gerdes (Grundschule Herrentor)

Leon, Antonio, Jonas, Fenja, Lena, Annalena, Jari, Adrian, Annica, Zoé, Amin
Haika Berg, Andrea-Berghausen-Dirks (Kunsthalle Emden)
Antonio Afonso, Melanie Jürgens (Hort Baumhaus)

 

Druck