Malschulfest 3. Oktober 2017

kunst aktiv Malschulfest 2017: wie in jedem Jahr am 3. Oktober findet auch dieses Jahr an diesem Datum das Malschulfest der Abteilung Kunst aktiv statt. Um 15 Uhr geht es los. In der Malschule, auf dem Henri Nannen-Platz und auf den Straße vor und zwischen Kunsthalle und Malschule gibt es viel “action”. Die großzügig sanierten und neu gestalteten Ateliers und Räume der Malschule sind zur Besichtigung geöffnet. Dank des Umbaus und der Anschaffung neuer Ausstattungen sind jetzt neue künstlerische Angebote möglich, beispielsweise der Siebdruck auf Papier, T-Shirts, Taschen und für kleine Auflagen von Unikatdrucksachen und Büchern. Viele Dozentinnen und Dozenten sind vor Ort, erklären gern ihre Workshops und Angebote und lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen (wie beispielsweise Goldschmiedemeister Gisbert Saal). Das druckfrische Kursprogramm liegt zum Mitnehmen bereit und enthält die neuen und erweiterten Angebote, die neben den bewährten ‚Evergreens‘ ab sofort gebucht werden können. Nun zum Programm – was ist am 3. Oktober los? Es gibt ein Seifenkisten-Rennen rund um den Henri Nannen Platz mit selbstgebauten rasenden Kisten, eine BMX-Show der Oldenburger Freestyle Familie mit Profi- und Semiprofi-Fahren, gefolgt von einem Mitmach-Workshop (Räder und Equipment werden gestellt). Strandfeeling gefällig? Eine wirklich riesige Mega-Sandbuddelkiste steht zur Verfügung, Sonnenliegen ebenfalls. In den Ateliers können sich Interessierte Henna-Tattoos machen lassen, oder die Siebdruck-Technik probieren und ein T-Shirt selbst gestalten. Und es gibt noch viele weitere kreative Angebote zum Mitmachen und Kennenlernen! Im Atrium/Labor in der Kunsthalle stellen die künstlerischen und pädagogischen KollegenInnen des fusionierten Teams Kunst aktiv ihre eigenen Werke aus. Herzlich willkommen! Übrigens: ab 11 Uhr findet bereits der Tag der offenen Tür statt. Wir laden von 11 bis 18 Uhr zu einem kostenlosen Ausstellungsbesuch ein. Zu sehen sind die Ausstellungen „Your Story! Geschichten von Flucht und Migration“, „Das Auto in der Kunst. Rasende Leidenschaft“ sowie eine Highlight-Auswahl aus der eigenen Sammlung zu besuchen. Den Audio-Guide gibt es gratis.