Langer Kunstabend mit Libyen-Vortrag und Keine Angst vor Kunst

6. März 2012

Am Dienstag, den 6. März 2012 war wieder langer Kunstabend bis 21 Uhr. Die Kunsthalle freute sich über zahlreiche Gäste! Volontärin Christina Grevenbrock führte um 19 Uhr durch die Ausstellung “Karl Hofer. Von Lebensspuk und stiller Schönheit”, und war dem Charakter Karl Hofers’ auf der Spur. Parallel hielt Prof. Dr. Volker Rötzscher, Mitglied der “Freunde der Kunsthalle”, im Atrium einen Vortrag zum Thema “Libyen – die Wüste bebt. Nordafrika im politischen Wandel”. Professor Rötzscher führte zur Entstehungsgeschichte Libyens ein und gab Einblicke in das arabische Leben sowie in die Weltsicht der Libyer. Er berichtete aus eigener Erfahrung, denn von 2004 bis 2006 lebte der Mediziner selbst dort und war am Aufbau einer Krebsstation beteiligt. Rund 40 Gäste hörten dem spannenden und lebendigen Vortrag gebannt zu! Der nächste lange Kunstabend bis 21 Uhr findet am 3. April 2012 statt.