Rückblick auf die Kunstreisen 2017

Im Jahr 2017 haben die Freunde der Kunsthalle folgende Reisen erlebt:

OMAN 

8-tägige Kulturreise vom 24.02. – 04.03.2017 exklusiv für die Freunde der Kunsthalle

DieTeilnehmer erlebten unter Reiseleitung von Hanno Bromeis und erfahrener lokaler deutschsprachiger Guides die schroffen Felsenlandschaften und malerischen Bergdörfer der Gebirgsregion des Jebel Akhdar, trutzige Felsenfestungen, die die Zugänge zu den Oassenstädten und malerischen Wadis bewachen, atemberaubende Wüsten- und Küstenpanoramen unddas Schauspiel der Wasserschildkröten bei der Eiablage in Ras Al Jinz. Menschen vor Ort gaben Einblick in ihre traditionellen oder auch modernen Lebensweisen. Die Stadt Muscat gab ein bemerkenswertes Beispiel für eine arabische Stadt, die den Spagat zwischen Tradition und Moderne auf faszinierende Art meistert. Einer der Höhepunkte war ein Konzert mit Anna Netrebko in der architektonisch beeindruckenden Royal Opera Muscat sein.

Große NAMIBIA Rundreise

16-tägige Studienreise om 22.05. – 06.06.2017 in Kooperation mit de Freundeskreis Kulturreisen e.V.

Im Mittelpunkt dieser Reise standen einzigartige Naturerlebnissse: die Tierwelt AFrikas bei Durchquerung des Etosha Parks, die Nashorn-Pirsch zu Fuß mit Rangern des Rhino Conservation Fund und Pierschfahrten im Geländewagen, steinzeitilche Felsgravuren der San in Damaraland, die morgendlichen Schattenspiele der Farben und Dünenformationen des Sussusvlei, atemberaubende Blicke vom Tafelberg. Die Reisenden trafen unterschiedliche Bevölkerungsgruppen Namibias und erhielten Einblicke in deren traditionelle und aktuelle Lebensweise. Museumsbesuche standen in der lebendigen Hauptstadt Windhuk auf dem Programm. Einige Gäste nahmen an einer Flugsafari teil, umfaszinierende geologische Formationen des Fish River Canyon und der Namib Wüste aus der Luft zu betrachten.

documenta 14 + Skulptur Projekte Münster

26. – 28. Juni 2017

In 2017 trafen wieder zwei weltbekannte Kunstereignisse zusammen statt: die documenta (findet alle 5 Jahre statt) und die “Skulptur Projekte Münster” (alle 10 Jahre). eine 3tägige Busreise verband beide Großausstellungen, rundum perfekt organisiert mit Ausflügen und Führungen unter der kunsthistorischen Reiseleitung von Karl Meiser.

57. Biennale Venedig

5-tägige Kulturreise vom 08.11. – 12.11.2017

Die Biennale gehört zu den wichtigsten internationalen Kunstevents überhaupt – eines der Erfolgsgeheimnisse der ältesten Biennale der Welt ist vielleicht auch der Schauplatz in einer der schönsten Städte der Welt: Venedig, eine Stadt auf 118 Inseln, durchzogen von 175 Kanälen, die von 398 Brücken überspannt werden. Neben dem Besuch der Biennale in den Giardini die Castello, dem Arsenale und vieler der über 80 Länderpavillons, die über die ganze Stadt verstreut sind, erlebten die Teilnehmer auf geführten Spaziergängen die schönsten Stadtviertel und besichtigten Palazzi und Kirchen. Die Fahrt mit dem Vaporetto über den Canal Grande war natürlich ein Muss.

BORDEAUX und das PÉRIGORD

23.09. – 01.10.2017

“Wie Gott in Frankreich” reisen…: auf dieser Genussreise erlebten die Teilnehmer die berühmtesten Weingüter der Welt, Delikatessen, romantische Burgen und Schlösser, Gartenkunst und beeindruckende Museen, z.B. das neue “Lascaux IV”. Die Gruppe wohnte im Hotel de Séze im historischen Zentrum von Bordeaux und im Hotel Manoir de Bellerive in Le Buisson de Cadouin erlebte mit der kunsthistorischen Reiseleitung durch Karl Meiser und Elodie Fleury eine wahre Traumreise.