Großes Interesse an der Eröffnung der Völker-Ausstellung

24.03.2015

Das Atrium war bis auf den letzten Platz besetzt bei der Eröffnung der Ausstellung “Kronkoren, Sprotten und eine Schachtel Aspirin. Cornelius Völker: Malerei” am Samstag, 24. Januar. Der plötzliche Wintereinbruch konnte die Kunstfreunde aus der Region nicht davon abhalten, trotz Eis und Schnee nach Emden zu fahren. Auch der Künstler Cornelius Völker und viele Freunde und Sammler waren von teils weither angereist und hörten kurzweilige Eröffnungsreden im Wechsel mit Jazz-Klassikern der letzten 60 Jahre. Es sprachen Dr. Folkert Hinrichs, Vorsitzender der Stiftung, Bernd Bornemann, Oberbürgermeister der Stadt Emden, und Dr. Katharina Henkel, Kuratorin der Ausstellung. Für die Musik sorgte das junge Jazz- Ensemble “Studentenwerk” aus Emden. Auch die Ausstellung begeisterte das Publikum, dem Cornelius Völker beim anschließenden Rundgang gern für Gespräche und das Signieren des gelungenen Katalog-Buches (Verlag Schirmer Mosel) zur Verfügung stand.

Foto von links: Ilse und Bernd Bornemann, Cornelius Völker, Dr. Katharina Henkel vor dem Gemälde “Bücher” von Cornelius Völker.