Feininger-Förderer übergeben Scheck

07.02.2014

Die Ostfriesische Volksbank eG und die VR-Stiftung übergaben am 7. Februar 15.000 € an die Kunsthalle Emden. Mit der Summe unterstützen sie die aktuelle Ausstellung “Lyonel Feininger. Holzschnitte eines Bauhaus-Künstlers” (noch bis 11. Mai 2014). Vorstandsmitglied Georg Alder (links) und Bereichsleiter Klaus Swieter (2.v.r.) freuten sich, gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der VR-Stiftung Harald Lesch die Fördersumme direkt an die Ausstellungskuratorin Dr. Katharina Henkel aushändige zu können. Henkel betonte, dass ohne die großzügigen Fördermittel der genossenschaftliche Bankengruppe die Ausstellung nicht in in dieser Form zu verwirklichen gewesen wäre.

Seit vielen Jahren unterstützen beide Institute die Kunsthalle Emden bei Ausstellungen und Kunstvermittlungsangeboten sowie Projekten der Malschule. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken engagieren sich mit Unterstützung der VR- Stiftung aktiv für kulturelle und soziale Projekte, um ihre besondere Verbundenheit mit den Menschen vor Ort und die Verwurzelung in den Wirtschaftsregionen zu unterstreichen. “In jedem Jahr werden von unserer VR-Stiftung über 90 Projekte und davon allein in der Region Weser-Ems über 40 Projekte in enger Zusammenarbeit mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken unterstützt. Wir freuen uns besonders, dass wir mit unseren Stiftungsmitteln jetzt auch die Feininger-ausstellung ermöglichen können”, unterstrich Harald Lesch das Engagement der VR-Stiftung. Kuratorin Dr. Katharina Henkel nutzte den Übergabe-Termin, um den Herren die von ihnen geförderte Ausstellung mit einer exklusiven Führung ausführlich vorzustellen.