Loading Events

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Kunstabend mit Franz-Marc-Biographin Brigitte Roßbeck

März 7 @ 19:00 - 20:30

Der expressionistische Maler Franz Marc (1880 – 1916) war Mitglied der Künstlergruppe “Der Blaue Reiter”. Da er mit nur 36 Jahren im ersten Weltkrieg fiel, blieb sein Schaffen unvollendet. Eines der populären Hauptwerke sind die „Blauen Fohlen“ in der Kunsthalle Emden, ein Lieblingsbild vieler Kunstfans. Jetzt hat die Historikerin Brigitte Roßbeck eine neue Biographie des weltweit populären Malers veröffentlihct, basierend auf umfangreicher Forschung sowie einer Fülle bislang unbekannter Quellen. Die Autorin  stellt ihr Buch “Die Träume und das Leben” heute im Rahmen des monatlichen Langen Kunstabends vor, parallel zur klassischen Kunstabend-Führung.

Als Glücksfund schildert Brigitte Roßbeck die von ihr ersteigerten handschriftlichen Erinnerungen Maria Marcs, wodurch einige Daten der Malerkarriere präzisiert werden konnten. Auch Neuigkeiten aus dem Liebesleben der nachmaligen Eheleute macht Roßbeck anhand der Aufzeichnungen öffentlich. So berichtet sie von der krisenreichen Ménage à quatre, die Marc mit seiner Geliebten Annette Simon, seiner späteren ersten Frau Marie Schnür und seiner späteren zweiten Frau Maria Franck unterhielt. Bei dem Franz-Marc-Abend mit Brigitte Roßbeck im Atrium der Kunsthalle  steht der Mensch gleichberechtigt neben dem Künstler: Franz Marc, der ewig Suchende, Franz Marc, der Unvollendete – bis hin zu seinem frühen Tod. Die Melancholie war Marcs Grundstimmung von Jugend auf. Nur unentwegtes künstlerisches Schaffen hielt ihn im Gleichgewicht, doch war es stets von Selbstzweifeln begleitet. Seine besten Bilder, so seine Überzeugung, werde er mit vierzig oder fünfzig Jahren malen. Kurz darauf starb er im Alter von nur 36 Jahren auf dem Schlachtfeld von Verdun.

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist im Kunstabend-Eintritt von 4 € enthalten. Gleichzeitig läuft ab 19 Uhr die beliebte Kunstabend-Führung durch die aktuelle Ausstellung „Maxim Kantor: Das neue Bestiarium“ (4.2. – 7.5.2017). Da hierbei die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine Anmeldung bei Marlies Genssler unter Tel. (0 49 21) 97 50 70.  An jedem langen Kunstabend, dem jeweils ersten Dienstag im Monat, ist die Kunsthalle bis 21 Uhr geöffnet und der Eintritt kostet ab 17 Uhr nur noch die Hälfte, also 4 €, inklusive der jeweiligen Veranstaltungen.

 

Details

Datum
7. März 2017
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungskategorie: