Drei Mal ist Ostfriesenrecht

26.06.2012

Das sogenannte Ostfriesenrecht bezieht sich ursprünglich auf die obligatorischen drei Tassen Tee für jeden Gast. Aus Anlass des laufenden Jubiläumsjahres erweitern Eske Nannen und das Team der Kunsthalle jetzt diese Regel für Einwohner der Region auch auf den Museumsbesuch. „Bald beginnen die Sommerferien, dann haben die Menschen etwas mehr Zeit für Ausflüge und Erholung. Darum haben wir uns besonders für die Einwohner in der Region Ostfriesland, die es nicht so weit zu uns haben, ein Dankeschön für 25 Jahre überlegt. Natürlich gilt das auch für alle anderen Kunstfreunde von weiter her“, sagt Eske Nannen.

Das Dankeschön besteht in dem Angebot, nach einem interessanten Museumsbesuch kostenlos wiederkehren oder auch Freunde und Bekannte dazu einladen zu können: ab dem Beginn der Sommerausstellung bis zum Jahresende kann jeder Gast seine Eintrittskarte insgesamt dreimal nutzen. Das heißt, er kann selbst damit noch zweimal an anderen Tagen wiederkehren, oder aber er kann die Karte auch einfach an andere weitergeben, die er auf die Ausstellung aufmerksam machen möchte.

„Für viele Ostfriesen war die Kunsthalle bei ihrer Eröffnung vor 25 Jahren eine ziemlich exotische Neuerung. Aber sie waren aufgeschlossen und neugierig, und wir haben von vielen Seiten Unterstützung erfahren. Auch mancher, der sich selbst nicht so sehr für Kunst interessiert, hat doch die Bedeutung für den Tourismus und das Image der Region erkannt und uns geholfen. Und last but not least: wir haben hier sehr viele treue Stammgäste. Dafür möchten wir uns mit dieser Aktion bedanken“, erläutert Eske Nannen.

Das Verfahren ist unkompliziert: beim Erstkauf stempelt die Museumskasse das Tagesdatum auf. Beim nächsten Besuch wird das zweite Datum von Hand aufgestempelt, so dass die Karte beim dritten Mal dann endgültig eingelöst ist. Die Aktion gilt für nur Vollzahler-Eintrittskarten und endet am 31.12.2012.