Commerzbank-Stiftung sponsert Radziwill-Katalog

14. April 2011

Der Beitrag von 20.000 Euro ermöglichte die Herstellung eines Katalogbuches zur aktuellen Ausstellung „Franz Radziwill – 111 Meisterwerke aus privaten Sammlungen“. Marc Hülsbruch (im Foto links) , Mitglied der Geschäftsleitung Emden und verantwortlich für das Firmenkundengeschäft der Commerzbank AG, übergab zusammen mit seinem für das Privatkundengeschäft verantwortlichen Kollegen Andreas Dirks (Foto rechts)  aus der Filiale Emden, am Donnerstag, 14. April 2011, symbolisch den Scheck an Eske Nannen, Geschäftsführerin der Kunsthalle.

Marc Hülsbruch ist von dem Sponsoring überzeugt: „Die Kunsthalle ist nicht nur für die Region von großer Bedeutung, sondern hat darüber hinaus einen sehr hohen Stellenwert in der Kulturlandschaft. Dazu wollen wir mit unserer Zuwendung einen Beitrag leisten.“ Eske Nannen erklärt dazu: „Wir haben uns ungeheuer darüber gefreut, dass die Commerzbank-Stiftung uns nun zum wiederholten Mal bei einem wichtigen Projekt so großzügig unterstützt – gerade im Jubiläumsjahr 2011, in dem wir ‚25 Jahre Kunsthalle’ feiern. Der Katalog ist ein wichtiger Teil jedes Ausstellungsprojektes, denn er bleibt auf viele Jahre hinaus relevant. Aber ohne Sponsoren wie die Commerzbank Stiftung wäre es kaum möglich, solche Bücher in dieser Qualität und diesem Umfang zu drucken.“

Die Commerzbank-Stiftung wurde 1970 aus Anlass des hundertjährigen Bestehens der Commerzbank AG in Hamburg gegründet. Sie dient als ein Instrument der Commerzbank-Gruppe zur Umsetzung ihres gesellschaftlichen Engagements.